Wir sind gerne persönlich für Sie da! +49 9181 2700-200 info@om-klebetechnik.de
Anwendungen mit Klebeband
Anwendungen mit Klebeband

Befestigen

Befestigen mit Klebeband – Klebelösungen für jede Befestigungsanforderung

Hochfeste Verbindung oder wiederlösbare Befestigung. Glas kleben, Metall kleben oder Kunststoff kleben. Hitzebeständiges Klebeband oder wasserfestes Klebeband. So umfangreich die Anforderungen im Bereich Befestigen sind, so umfangreich ist auch das Klebeband-Sortiment.

In der Vielfalt, die die Hersteller tesa, Orafol, Nitto, AFTC und 3M bieten, kommt es darauf an, die klebende Befestigung mit den optimalen Eigenschaften für den jeweiligen Einsatzbereich zu finden. OM-Klebetechnik unterstützt Sie dabei. Wir helfen Ihnen nicht nur bei der Wahl des passenden Klebebands, sondern fertigen individuelle Formstanzteile aus jedem gewünschten Klebematerial.

Je besser das Klebeprodukt auf Ihre Prozesse abgestimmt ist, desto effizienter und qualitativ hochwertiger arbeiten Sie. Vertrauen Sie auf unser umfassendes Produkt- und Fertigungs-Know-how und kontaktieren Sie uns.

Den klassischen Fügeverfahren oft überlegen

Kleben gehört mittlerweile zum Standard in zahlreichen industriellen Herstellungsprozessen und in gewerblichen Anwendungen. Klassische Befestigungsverfahren, z.B. durch Schweißen, Schrauben oder Nieten können dank der umfangreichen Produktvielfalt von tesa, Orafol, Nitto, AFTC und 3M fast immer durch eine klebende Lösung ersetzt werden. Lösungen, die den klassischen Verfahren sogar oftmals überlegen sind. So bieten Klebebänder z.B.:

  • komplett unsichtbare Befestigungen mit doppelseitigem Klebeband – vorteilhaft für optische Ansprüche an die Befestigung
  • gleichmäßige Kraftverteilung auf der gesamten Klebefläche
  • Vibrationsdämpfende Eigenschaften
  • neben der Befestigungs- auch eine Dichtfunktion

Dabei ermöglichen die zahlreichen Beschichtungsstoffe klebende Befestigungen für jede Oberfläche. Ob sehr glatt, sehr rau oder mit anspruchsvollen Materialkombinationen – OM-Klebetechnik findet für Sie die optimale klebende Befestigung.

Befestigen mit Klebeband

Passgenaues Kleben mit dem richtigen Klebeband

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Klebebandarten, die beim Thema Befestigen eine Rolle spielen:

Klebebänder mit Acrylatkern

Die sogenannten Acrylic Foam Tapes zeichnen sich durch sehr gute viskoelastische Eigenschaften aus. Dafür sorgt der selbstklebende Kern aus Acrylatschaum. Abhängig von der Klebeanforderung kann dieser Kern mit einem Zusatz-Klebstofffilm ausgestattet werden. Klebebänder mit einem Acrylatkern verbinden eine dauerhaft hohe Klebkraft mit einer hohen Flexibilität – für den Ausgleich dynamischer oder statischer Spannungen. Auch der Ausgleich von Temperaturspannungen wird dadurch ermöglicht.

Bekannteste Bänder sind die 3M VHB / Acrylic Foam Tapes, tesa ACXPlus und die AFTC Silver Tapes.

Schaumstoffklebebänder

Im Unterschied zu Acrylic Foam Tapes bestehen die Schaumstoffklebebänder nicht durchgehend aus Klebstoff: Nur auf der Ober- und Unterseite befindet sich ein Klebefilm. Die Klebebänder sind in der Lage, Spalttoleranzen, Spannungen und unterschiedliche Oberflächen auszugleichen. Neben der reinen Befestigungsfunktion sind sie zudem in der Lage, Geräusche zu absorbieren und für eine zusätzliche Abdichtung zu sorgen.

Die optimalen Befestigungseigenschaften ergeben sich bei Schaumstoffklebebändern durch die Variation von Klebebanddicke und -dichte sowie Variation des Schaumstoffpolymers. Das beeinflusst Aspekte wie die mechanische Beständigkeit, die Schockbeständigkeit bei niedrigen Temperaturen, Feuchtigkeitsbeständigkeit und Einsatztemperaturen im Bereich von -40°C bis +70°C.

Folienklebebänder

Das dünne, formstabile Klebematerial ist die ideale Lösung für sehr glatte, flache Oberflächen. So lassen sich mit Folienklebebändern z.B. Flächen aus Metall, Kunststoff oder Glas befestigen.

Hitzeaktivierbarer Film / HAF

Wie die Bezeichnung „hitzeaktivierbar“ schon verrät, klebt der Film erst bei Wärmezufuhr. Dann erzeugt hitzeaktivierbares Klebeband eine extrem hohe Verbundfestigkeit von bis zu 30 N/mm². Sie wird durch die Temperatur, die Zeit und den Druck bei der Befestigung beeinflusst und ist mit einem flüssigen Hochleistungskleber vergleichbar.

Das hitzeaktivierbare Klebeband kann für fast jeden temperaturunempfindlichen Untergrund genutzt werden und bietet im Vergleich zu herkömmlichen Befestigungsverfahren den Vorteil, dass die Oberfläche intakt bleibt und die Kräfte besser verteilt werden. Der Vorteil gegenüber Hochleistungsklebstoffen liegt in der leichteren, schnelleren Verarbeitung. Außerdem können wir aus dem hitzeaktivierbaren Klebeband jede Form ausstanzen und so individuelle, effiziente Klebeteile für zahlreiche Anwendungen schaffen, z.B. für:

  • Kleben von Chipmodulen
  • Hochleistungssplicing für flächige Materialien
  • Befestigung von Magneten, z.B. in Elektromotoren

Transferbänder

Bei Transferklebebändern handelt es sich um Klebefilme ohne Träger. Der Klebefilm ist beidseitig mit gewachstem oder silikonisiertem Schutzpapier bedeckt und bietet vor allem für die Befestigung von dünnen, glatten Materialien Vorteile.

Vliesklebebänder

Die doppelseitigen Klebebänder mit dünnem Vliesträger können von Hand eingerissen werden. Die dünnen Vliesklebebänder passen sich sehr gut unregelmäßigen Oberflächen an und verfügen über eine extrem hohe Klebekraft, die z.B. für die Befestigung von Teppichböden genutzt wird.

Gewebeklebebänder

Diese sehr umfangreiche Produktgruppe zeichnet sich durch hohe Flexibilität, Abriebfestigkeit und Temperaturbeständigkeit aus und liefert damit ein breites Einsatzspektrum für Befestigungen aller Art. Auch Spezialanwendungen wie in Verbindung mit sehr hohen Temperaturen oder der Haftung auf Stein oder Beton sind mit dem richtigen Gewebeklebeband möglich.

HINWEIS AUS AKTUELLEM ANLASS

Keine Sorge – wir sind wie gewohnt für Sie da und versenden bis auf Weiteres ohne Einschränkungen.

Bleiben Sie gesund!